Food

Rezept #02 – One Pot Pasta mit Hackfleisch

Heute gibt es – nach dem süßen Rezept #01 – etwas Herzhaftes zum nachkochen.
Hackfleisch mögen gemeinhin ja die meisten Kinder – und Nudeln auch. Also eigentlich das perfekte Gericht für die ganze Familie, wenn alle Fleisch mögen.

One Pot Pasta mit Hackfleisch

Das Gericht kann man einfach Sonntags kochen, servieren und dann nehmen Mama und Papa die Reste noch in der kommenden Woche mit in die Arbeit. Wer keine Lust auf ein wiederkehrendes Gericht hat, friert den Rest portionsweise ein.
Erwärmen geht ratz-fatz und wenn das Kind einmal krank zuhause ist und der Supermarkt weit entfernt: Gefrierschrank auf und One Pot Pasta raus!

Geeignet für Mealpreper!

Alle Kriterien, die man als berufstätige Eltern nicht außer Acht lassen sollte, sind hier also gegeben:

✔️ Schnell
✔️ Einfach, man braucht keine Erfahrung
✔️ Lecker
✔️ Man kann für die Woche vorkochen
✔️ Das Rezept ist beliebig skalierbar
✔️ Man kann es portionsweise einfrieren

Rezept #02 – One Pot Pasta mit Hackfleisch

Category: One Pot Pasta

Yield: 4-6 Personen

Rezept #02 - One Pot Pasta mit Hackfleisch

Ingredients

  • 500 Gramm Hackfleisch (halb/halb)
  • 250-300 Gramm Nudeln (zum Beispiel auch Vollkorn!)
  • 2 Zwiebeln
  • 500-600 Gramm fertige Tomatensauce
  • 600ml (und nach Bedarf!) Wasser
  • 150ml Sahne / Creme Fine
  • Petersilie nach Bedarf

Instructions

  1. Die Zwiebeln in Würfel schneiden und anschwitzen.
  2. Das Hackfleisch anbraten und mit Salz & Pfeffer würzen.
  3. Die Tomatensauce hinzugeben.
  4. Die Nudeln unterheben und mit Wasser aufgießen, bis alles mit Flüssigkeit bedeckt ist.
  5. Nach Bedarf würzen und die Sahne unterrühren.
  6. Ungefähr 25-30 Minuten kochen lassen, bis die Nudeln al dente sind.
  7. Mit Kräutern garnieren.

Notes

Beim Verwenden von Vollkornnudeln ist deutlich mehr Wasser und eine längere Kochzeit erforderlich. Das Hackfleisch sollte beim Würzen einen eigenen Geschmack aufweisen. Ich würze hierfür gerne neben Salz und Pfeffer mit Hackgewürz. Am liebsten nehme ich als Tomatensauche Al Arrabiata, weil es bereits gut gewürzt ist. Die Schärfe wird dem Gericht durch das Wasser entzogen, sodass auch Kinder das Gericht ohne Probleme essen können. Da die Packungen meist 400 ml fassen, fülle ich mit normaler Tomatensauce auf. Am besten schmeckt das Gericht, wenn man es nach dem kochen noch stehen und ziehen lässt, oder am zweiten Tag. Man kann das Essen also gut schon am Abend vorher fertig kochen, bis es am nächsten Tag zum Einsatz kommt!

https://fulltime-magazin.de/rezept-02-one-pot-pasta-mit-hackfleisch/


Tags

About the author

Claudia

Claudia

Gründerin & Chefredakteurin von FulltiME.
Vollzeitbeschäftigte Ehefrau und Mama einer Tochter.
"You are not too busy. It's just a matter of priorities".
Claudia möchte mit dem Magazin gerne zeigen, wie man Beruf, Familie und eigene Bedürfnisse unter einen Hut bekommt.

Add Comment

Click here to post a comment

Newsletter


Gastbeiträge vom FulltiME Magazin

… über Me-Time bei Meergedanken

5 (+1) Tipps für produktives Arbeiten im Homeoffice bei Meergedanken

… über Homeoffice mit krankem Kind bei diesesMamaDing

 

Hier findest du uns!

Don't be shy!
Wir freuen uns mit dir in Kontakt zu treten!

FulltiME Community