Food

Rezept #05 Kürbispüree

Kürbispüree Rezept

Auf Instagram habe ich euch kürzlich erzählt, dass ich Kürbispüree zubereiten möchte, um damit anschließend ein paar leckere Dinge zu probieren (u.a. Kürbisbrot und Pumpkin Spice Sirup).

Rezept #05 Kürbispüree

Mich erreichten daraufhin einige Nachfragen dazu, wie ich denn genau ein Kürbispüree herstelle – und ich kann euch sagen: das ist recht einfach!

Natürlich ist es möglich das Püree in der Dose und somit “fertig” zu kaufen – aber das ist nicht wirklich notwendig. Vor allem weil hier nie einfach nur “Kürbis” in der Dose zu finden ist, sondern Zusätze, Zucker und anderes.

Teurer ist das in der Regel auch – denn aus einem mittelgroßen Kürbis bekommt man eine Menge Kürbispüree für leckere Speisen.

Wer im Besitz eines Thermomix ist, tut sich am Ende sogar noch etwas leichter, als wenn man es im Topf herstellt, aber am Ende des Tages ist und bleibt es simpel.

Damit ihr auch bald in die Produktion von leckeren Dingen mit Kürbis starten könnt – hier stelle ich mir vor, dass auch Kürbis-Gnocci lecker sind, oder Muffins mit Kürbis? – habe ich euch beide Zubereitungsvarianten direkt mitgebracht.

Kürbispüree im Topf zubereiten

Niemand muss Kürbispüree aus der Dose kaufen!

Das einzige was ihr tatsächlich benötigt: Einen Kürbis.

Ich empfehle euch hier von Herzen einen Hokkaido Kürbis, weil er aromatisch ist und einfach zu verarbeiten. Ihr müsst ihn nicht schälen, lediglich einmal gründlich abwaschen.

Und wie geht Kürbispüree ohne Thermomix?

Auch dann ist es wirklich einfach ein Kürbispüree herzustellen.

Meine liebste Variante könnt ihr hier als Rezept ausdrucken: im Kochtopf (einfach dafür ein bisschen runterscrollen!).

Darüber hinaus gibt es noch eine zweite Möglichkeit, ohne Thermomix das Püree herzustellen: im Backofen.

Hierfür schneidet ihr den Kürbis einfach in halbe Ringe und legt diese auf das Backblech. Achtet darauf, dass die Scheiben nicht übereinander liegen und alle gut warm werden können.

Dann stellt ihr den Backofen auf 200°C Umluft und schiebt den Kürbis für 20 – 25 Minuten in den Ofen und wartet ab.
Nach der angegebenen Zeit prüfen, ob der Kürbis weich ist – hier ist, so finde ich, die Möglichkeit recht groß, dass man noch einmal nachgaren muss. Es kann also noch etwas länger dauern, je nachdem wie dick man die Ringe geschnitten hat.

Kürbispüree im Thermomix

Ist das nicht alles Easy-Peasy?

Und vor allem: habt ihr schon Ideen, was ihr tolles mit dem Rezept anfangen möchtet? Vielleicht ein Kürbisbrot oder doch einen Kürbiskuchen oder Muffins?

Bald findet ihr hier noch ein paar Rezepte mit Kürbis, damit die schöne, kuschelige Herbstzeit ganz in Ruhe kommen kann: Kürbisbrot und vor allem Pumpkin Spice Sirup steht groß auf meiner To Do Liste.

Also unbedingt hier alles im Auge behalten!

Wer super neugierig ist, folgt mir einfach auf Instagram, da nehme ich euch auf jeden Fall schneller mit und ihr kommt noch ein bisschen eher in den Genuss des Rezeptes.

Wer Lust auf noch mehr Rezepte hat, der kann gerne einmal in der Kategorie Food vorbeischauen.

Tags

About the author

Claudia

Gründerin & Chefredakteurin von FulltiME.
Vollzeitbeschäftigte Ehefrau und Mama einer Tochter.
"You are not too busy. It's just a matter of priorities".
Claudia möchte mit dem Magazin gerne zeigen, wie man Beruf, Familie und eigene Bedürfnisse unter einen Hut bekommt.

1 Comment

Click here to post a comment

Newsletter


Hier findest du uns!

Don't be shy!
Wir freuen uns mit dir in Kontakt zu treten!

Instagram

Instagram has returned empty data. Please authorize your Instagram account in the plugin settings .

FulltiME Community