Fitness Gesundheit Mindset

10.000 Schritte am Tag – wie viel schaffst du?

Wir alle kennen die Regel: 10.000 Schritte am Tag sind für die Gesundheit förderlich und man sollte dieses gesteckte Grenze täglich erreichen.

Früher hat selbst die WHO (die World Health Organization) 10.000 Schritte am Tag für sinnvoll gehalten und dieses Ziel ausgelobt – aber tatsächlich war diese Zahlt einst lediglich aus einem Marketing-Gag entstanden.

10.000 Schritte am Tag – wie viel schaffst du?

Wie u.a. der Stern und Brigitte berichten, hat sich im Jahr 1964 zu den Olympischen Spielen eine japanische Sportfirma einen Schrittzähler ausgedacht und nannte – ohne es wissenschaftlich zu belegen – 10.000 Schritte am Tag für gesundheitlich sinnvoll.

Heute würde man sagen, dass diese Idee viral gegangen ist und sie wurde zum Selbstläufer.
Bis heute noch gibt es den Mythos, dass man am Tag 10.000 Schritte laufen soll, um gesundheitliche Benefits zu erreichen.

Hosen runter!

Ich selber schaffe mit einem Vollzeitjob im Homeoffice am Tag knapp 8000-9000 Schritte.
Und das auch nur, wenn ich zur Mittagspause einen Verdauungsspaziergang einplane oder joggen gehe.

Würde ich meine acht Stunden einfach absitzen und Abends auf die Couch gehen, wäre ich wahrscheinlich gerade einmal mit 3000 Schritten dabei.

Auf Instagram frage ich meine Abonnenten beinahe täglich nach ihrer Schrittzahl – hier gibt es einige, die sind wahre Wunder aus meiner Sicht: sie schaffen 16.000 Schritte und mehr.

Du möchtest auch deine tägliche Schrittzahl erhöhen?

Schließ dich uns gerne an!
In der Gruppe macht es noch mehr Freude sich herauszufordern.
Aber hier muss man auch tatsächlich klar differenzieren.
Eine Mutter mit zwei oder drei Kindern daheim bewegt sich in der Natur der Dinge mehr als eine Mutter, die einen Vollzeitbürojob hat.

Kann ich auch 10.000 Schritte am Tag schaffen? FulltiME Magazin

Auch wird der Postbote mehr Schritte auf der Uhr haben, als eine Kassiererin.
Die Ausgangssituation ist eben entscheidend.

Aber wie viele Schritte mache ich denn am besten?

Man sieht also: jeder Mensch hat am Ende des Tages eine bestimmte Zahl von Schritten – und irgendwie versucht man sich um die 10.000 Schritten herum zu treffen.

Warum aber noch einmal, wenn es eigentlich ein Marketing-Gag war?

Immerhin befasst man sich heutzutage damit, wie viele Schritte optimal sind und gesundheitlich förderlich.
Einige Studien sagen 7500-8000 Schritte reichen, andere sagen, dass es mindestens 15.000 Schritte am Tag sein müssen.

So richtig rausgefunden, was nun die ultimo ratio ist, hat aber noch keiner.

Nun hat die WHO inzwischen eine Formulierung zur idealen Schrittzahl am Tag gewählt, die ich deutlich schöner finde:
Seien sie aktiv ist die Quintessenz des Berichts – und wenn sie bisher nur 3000 Schritte am Tag gemacht haben, dann versuchen sie 30 Minuten am Tag aktiv zu sein und so weitere Schritte hinzuzufügen.

Im allgemeinen erkennt die WHO an, dass es sinnvoll ist die Schritte nicht einfach als Basis zu zählen.
Einfaches Beispiel: ich bin 1.77m groß und mein Mann 1.93m.

Wenn er 10.000 Schritte macht, hat er höchstwahrscheinlich durch seine längeren Beine eine sehr viel größere Strecke (in km) zurückgelegt, als ich mit meinen kürzeren Beinen.

Theoretisch haben wir beide die gleiche Strecke zurückgelegt – 10000 Schritte am Tag – aber praktisch war sein aktiver, weil er eine viel größere Strecke abgeschritten hat.

Wie schafft man 10.000 Schritte am Tag _ FulltiME Magazin

Der Hinweis der WHO besagt nun also: bewegen sie sich aktiv 30 Minuten am Tag. Und das erscheint mir eine sinnvolle Lösung.

30 Minuten Bewegung.. oder 10.000 Schritte?

Nichts desto weniger gefällt mir die Idee, dass ich 10.000 Schritte am Tag schaffe.
Mich persönlich motiviert es, wenn ich sehe, dass ich gleich eine 5-stellige Anzahl an Schritten absolviert habe und wenn ich Abends diese Zahl auf Instgram mit meinem Mit-Schreitern vergleichen kann.

Es motiviert mich – und auch andere – mich zu einem besseren und höherem Ergebnis zu bringen.

Aber wie schaffe ich denn 10.000 Schritte am Tag?

Hier findet ihr nun ein paar Möglichkeiten, wie genau man die 10.000 Schritte am Tag bewältigen kann:

  • Du stehst am Waschbecken? Laufe auf der Stelle.
  • Beim Telefonieren auf und ab laufen.
  • Statt einmal mit dem Auto zwei Mal zu Fuß einkaufen.
  • Nach dem Mittagessen einen kurzen Spaziergang machen.
  • Statt “auf einen Kaffee” / Meeting lieber “auf einen Spaziergang” treffen.
  • Bei schönem Wetter lieber zu Fuß gehen statt die Öffis nutzen.
  • … oder 1-2 Haltestellen eher aussteigen.
  • Parke dein Auto bewusst etwas weiter weg.
  • Nutze statt des Fahrstuhls die Treppen.
  • Trage einen Fitnesstracker (ich nutze den Fitbit Versa 2) um dich zu motivieren. *Affiliate Link
  • Suche dir Freunde und Kollegen mit denen du eine kleine Challenge startest!

Zu guter letzt mein liebster Tipp für das Homeoffice und alle Leute, die ein Büro haben:
Nehmt euch kein Getränk (egal ob Wasser oder Kaffee) mit an den Computer, sondern lauft in die Küche, wenn ihr etwas trinken möchtet.
Es ist toll, wie viele Schritte man alleine durch diese Maßnahme hinzu gewinnt.

Es gibt viele Möglichkeiten seine Schrittzahl am Tage zu erhöhen.

Am Ende des Tages ist es nur eine Frage der eigenen Motivation und der Einstellung.
Wenn man seine eigene Gesundheit fördern möchte und länger gesund und fit sein will – dann ist es ein Anfang sich am Tag mehr zu bewegen.
Einige Studien zeigen, dass dann sowohl die mentale Gesundheit (weniger anfällig für Depressionen) als auch die körperliche Gesundheit (Altersdiabetes, Krebs, Alzheimer, Osteoporose u.m.) auch auf Dauer besser wird.

Und ist es nicht unser Ziel als liebende Eltern möglichst lange für unsere Kinder da zu sein?

Weitere Artikel zum Thema Gesundheit und Mindset

Natürlich findest du weitere Artikel zum Thema Fitness hier im Magazin. Hast du Lust dich umzuschauen?


Gesundheit

Du möchtest gesund bleiben trotz des Stress, dem wir berufstätige Eltern tagtäglich ausgesetzt sind?

Mindset

Mentale Gesundheit ist mindestens genauso wichtig wie körperliche Gesundheit. Lies hier nach!

Du möchtest gerne auch deine Freunde oder Familie motivieren?

Dann teile diesen Artikel mit ihnen und dann habt ihr gemeinsam ein tolles Fitnessziel!

About the author

Claudia

Claudia

Gründerin & Chefredakteurin von FulltiME.
Vollzeitbeschäftigte Ehefrau und Mama einer Tochter.
"You are not too busy. It's just a matter of priorities".
Claudia möchte mit dem Magazin gerne zeigen, wie man Beruf, Familie und eigene Bedürfnisse unter einen Hut bekommt.

1 Comment

Click here to post a comment

  • Ich arbeite wie du am Schreibtisch und bin froh, wenn ich es mal auf 7.000 Schritte schaffe. Gestern waren es wegen der Hitze lediglich 3.000.
    Die Schrittzahl sagt aber auch nicht viel aus. Wenn Fahrrad fahre oder Schwimmen gehe, hatte ich auch viel Bewegung, aber es wurden keine Schritte gezählt.
    Ein Schrittzähler ist für uns “Schreibtischtäter” schon praktisch. Aber er ist keine Religion.
    LG
    Sabiene

Newsletter


Hier findest du uns!

Don't be shy!
Wir freuen uns mit dir in Kontakt zu treten!

Instagram

Instagram has returned empty data. Please authorize your Instagram account in the plugin settings .

FulltiME Community