Nachhaltigkeit

Review Waschbare Abschminkpads

Im Rahmen meines Versuchs der einfache Nachhaltigkeit habe ich mich entschieden in meiner Abschminkroutine zukünftig auf eine waschbare Abschminkpads zu setzen.

Allabendlich nutze ich wenigstens zwei Wattepads, um mein Gesicht zu reinigen. Das konnte ja auf Dauer keine wirklich glorreiche Idee sein, Müll zu sparen. Nachhaltigkeit sieht doch irgendwie anders aus.

Außerdem gehör(t)e ich immer zu den Menschen, die gerne Abends ohne Wattepads da standen, weil sie vergessen haben, neue Pads nachzukaufen. Bingo! #not

Da ich zur finalen Reinigung schon seit längerer Zeit auf Waschis setze, habe mich dann nach kurzer Überlegungszeit entschlossen zukünftig auf waschbare Alternativen zu setzen.

Review Waschbare Abschminkpads

Zum Glück bot sich mir die Möglichkeit über meinen Instagram-Account vorab Feedback einzuholen, was meine Abonnenten schon getestet und empfehlen konnten.

So habe ich mich letztendlich für die waschbaren Abschminkpads von Hopemate entschieden und sie über amazon bestellt.

Für 13.99€ bekam ich in diesem Fall 22 Pads (je 11 Stück in weiß und 11 Stück und schwarz) plus einem Wäschesack zugesendet.

Die Wattepads sind vegan, fair und abbaubar; hergestellt aus fairer Baumwolle und aus Bambusfasern kann man sie nach der Nutzung bei 60 Grad Celsius in die Waschmaschine geben und waschen.

Nach dem Kauf habe ich die Pads natürlich erst einmal gewaschen – und dann nach dem trocknen direkt genutzt.

Waschbare Abschminkpads von Hopemate via amazon_ Review FulltiME Magazin

Wie haben mir die waschbaren Abschminkpads gefallen?

Bei der ersten Nutzung habe ich mir schon etwas schwer getan. Denn natürlich sind wiederverwendbare Abschminkpads in der Nutzung anders als Wattepads selber.

  • Man benötigt mehr Makep Up Entferner als bei herkömmlichen Wattepads
  • Der Make Up Entferner zieht nicht so schnell ein, wie auf den normalen Wattepads. Dadurch habe ich in den ersten Tagen immer eine kleine Sauerei angestellt (alles lief dann auf den Boden).
  • Es sind bei den waschbaren Abschminkpads zwei “Membranen” gegeneinander genäht. Das bedeutet, dass sie man anders festhalten und nutzen muss, als die gewöhnlichen Pads. Die beiden Stoffteile reiben sonst haltlos gegeneinander und man kommt mit der Reinigung nicht so einfach zurecht. Nach zwei Tagen des Gewöhnens wusste ich aber, wie ich die waschbaren Abschminkpads greifen muss, damit sie nicht aneinander reiben und “normal” funktionieren.
  • Die weißen Pads sind etwas strukturierter als die weichen grauen (schwarzen) Abschminkpads. Sie sind also auf jeden Fall für die erste Reinigung zu nutzen.
    Ich selber habe sehr empfindliche Haut an den Augen (Neurodermitis), aber trotz der Struktur in den Pads habe ich keine Probleme mit der Haut gehabt. Keinerlei Rötung, Reizung o.ä.
  • Die Abschminkpads entfernen das Augenmake Up genauso zuverlässig wie Wattepads. Hier habe ich keinerlei Vor- oder Nachteile feststellen können.
  • Nach der Nutzung der Abschminkpads ist es aber – wie bei den Wattepads – unbedingt notwendig das Gesicht noch mit einem Tuch / Waschie vollständig zu reinigen.
  • Die Reinigung ist bei 60 Grad Celsius vollkommen unproblematisch und die Pads kommen sauber wieder aus der Waschmaschine.

Empfehlung oder Ent-pfehlung für die waschbaren Abschminkpads?

Ich denke, dass man es aus den vorherigen Sätzen herauslesen kann. Ich spreche eine deutliche Empfehlung für diese tolle Alternative zu den herkömmlichen Wattepads aus.

Wenn man bedenkt, was für einen großen Berg von Müll man in diesem Moment sparen kann, bin ich begeistert. Denn natürlich sind die Wattepads auch noch in Plastik verpackt, dass man sparen kann.
Zusammenfassend kann man sagen: Less Waste im Badezimmer (Zero Waste halte ich für vollkommen unrealistisch) ist so wirklich einfacher ins Auge zu fassen.

Deswegen möchte ich gerne jeden aufrufen, der Lust hat, auf den Zug aufzuspringen. Es ist wirklich einfach hier an dieser Stelle den unnötigen Müll einzusparen. Ein fetter Daumen hoch für waschbare Abschminkpads.

Mehr Nachhaltigkeit im FulltiME Magazin

Natürlich findet ihr im FulltiME Magazin weitere Artikel zum Thema Nachhaltigkeit. Diese verlinke ich euch gerne unter diesem Link.

About the author

Claudia

Claudia

Gründerin & Chefredakteurin von FulltiME.
Vollzeitbeschäftigte Ehefrau und Mama einer Tochter.
"You are not too busy. It's just a matter of priorities".
Claudia möchte mit dem Magazin gerne zeigen, wie man Beruf, Familie und eigene Bedürfnisse unter einen Hut bekommt.

2 Comments

Click here to post a comment

    • Ein Wattestäbchen mit Metallschlaufe habe ich noch nicht gehört. Ich habe mir hier alternativ Wattestäbchen aus Bambus geholt.
      Die re-usable Wattestäbchen, die ich bisher gefunden habe (da gibt es ja auch verschiedene zum abwaschen etc), haben mir nämlich gar nicht zugesagt.
      Schaue ich mir mal an!

Newsletter


Hier findest du uns!

Don't be shy!
Wir freuen uns mit dir in Kontakt zu treten!

Instagram

Instagram has returned empty data. Please authorize your Instagram account in the plugin settings .

FulltiME Community