Gastautor Mediation

Teil #5c: Wir wollen zusammenbleiben – so funktioniert eine Paarmediation

Heute gibt es hier den letzten Teil zum Teil Paarmediation unserer Expertin Nadine. Wenn ihr gerne die ersten beiden Teile noch einmal nachlesen möchtet, könnt ihr das hier:

Wir wollen zusammenbleiben: Teil 1

Wir wissen alle, dass es in einer Partnerschaft Höhen und Tiefen gibt. Wir werden älter, die Lebensumstände ändern sich, wir werden Eltern, unsere eigenen Eltern brauchen uns, wir sind berufstätig.
Wie schaffen wir es, dass unsere Partnerschaft dabei nicht auf der Strecke bleibt?

Wir wollen zusammenbleiben, Teil 2

Phase 3 der Paarmediation
Ziel: sich gegenseitig verstehen oder zumindest nachvollziehen können.
Beate, 37, und Michael, 34, wollten also nun über folgende Themen sprechen: Ausgehen, Kindererziehung, Haushalt, Familienleben und Sexualität.


Teil #5c: Wir wollen zusammenbleiben – so funktioniert eine Paarmediation

Phase 4 einer Paarmediation

Ziel: Lösungsoptionen entwickeln und bewerten

Beate, 37, und Michael, 34 hatten nun über ihre Themen gesprochen.
Zu den jeweiligen Punkten haben sie ihre entsprechenden Bedürfnisse und Interessen erarbeitet und reflektiert.

Dabei haben sie sich in einer Weise ausgetauscht, dass sie sie sich gegenseitig verstanden oder zumindest nachvollziehen konnten. Daraufhin haben sie jeweils Lösungsoptionen entwickelt, die ihren Bedürfnissen entsprechen.

Analog zum Vorgehen bei der Themensammlung zu Beginn der Mediation bat ich Michael und Beate darum, ihre Ideen einfach nur zu nennen und weder auszuführen noch zu kommentieren.

Erst nach der Beendigung der Sammlung sollten die beiden ein Bewertungssystem entwickeln, mit dem sie alle Vorschläge beurteilen möchten. Die Lösungsoptionen wurden zunächst nur gesammelt und von mir als Mediatorin auf einzelnen Post-It Zetteln notiert.

Ich bildete am Flipchart zwei Spalten (eine für Michael und eine für Beate) und klebte die entsprechenden Ideen auf. Zusammengefasst ergaben sich folgende Ergebnisse:

Phase 5 einer Paarmediation:

Lösungsoptionen verhandeln und in eine Vereinbarung überführen.

Nach der Sammlung der Lösungsoptionen wurden diese bewertet, besprochen, diskutiert und verhandelt.

Michael und Beate haben sich dazu entschieden, die Lösungsoptionen jeweils nach den Schulnoten von Note 1 bis 6 zu beurteilen. So konnten sie auch sehen, wie der jeweils andere einen Vorschlag benotet.

Beate und Michael erarbeiteten für jedes ihrer Themen Lösungen und ich fasste diese in einem Memorandum für sie zusammen.


Hast du Bock auf meinen Newsletter?

Nach der Anmeldung zu unserem Newsletter erhältst du 2-5 Mal im Monat eine Mail zum Thema Zeit- & Selbstmanagement für berufstätige Eltern. Außerdem erhältst du freien Zugriff auf den Freebie-Bereich und kannst ihn so häufig in Anspruch nehmen, wie du willst. Hier geht es nur um DICH 💙


Ein Lösungsbeispiel sei hier zum Thema Ausgehen genannt:

„Wir wollen alle drei Wochen einen Abend zu zweit verbringen. Da es kein fester Wochentag sein muss, verabreden wir verbindlich bei der jeweiligen Datenight den nächsten Termin. Wir wechseln uns mit den Vorschlägen und der Organisation ab (z.B. Kinokarten besorgen, einen Tisch reservieren). (…)

Generell gilt für alle Lösungen dieses Memorandums, dass wir an jedem Monatsanfang reflektieren, ob im vergangenen Monat alle Vereinbarungen gelebt wurden oder ob wir noch etwas nachbessern möchten.“

Dies war nun ein tiefer Einblick in eine Paarmediation.

Habt Ihr auch Interesse an oder Fragen zu einer Mediation, kontaktiert mich sehr gerne per E-Mail: kontakt@konsens-lotse.de.

Ich freue mich darauf, von Euch zu hören!


Vorherige Artikel

About the author

Nadine

Nadine

Nadine ist Mediatorin, Projektleiterin und Gastautorin im FulltiME Magazin. Sie schreibt im Magazin über das Thema Mediation und steht euch für Fragen hierzu unter kontakt@konsens-lotse.de zur Verfügung.

Add Comment

Click here to post a comment

Newsletter


Abonniere den Podcast!

Hier findest du uns!

Don't be shy!
Wir freuen uns mit dir in Kontakt zu treten!

FulltiME Community

Meine Empfehlung

Ein toller Kurs, der mir hilft, Instagram zu verstehen & optimal für das FulltiME Magazin zu nutzen. Ich bin begeistert 💙