Mindset Selbstmanagement Stress

Was tut man gegen Müdigkeit?

Müdigkeit ist wahrscheinlich ein Thema, das alle Eltern gleichermaßen betrifft.
Egal, ob man eine “Stay@Home-Mom” ist, ein Papa in Elternzeit, oder ob beide Eltern Vollzeit oder Teilzeit arbeiten.

Wer Kinder hat lernt Müdigkeit erst richtig kennen – weiß aber nicht zwingend, was man gegen sie tut.

Selbst wenn das größte Schlafverweigerer-Kind irgendwann einmal durchschläft, heißt das nich zwingend, das man dann wieder ausgeschlafen ist. Die Sueddeutsche hat hier einmal darüber berichtet, wie müde Eltern sind.

Was tut man gegen Müdigkeit?

Ja – und das ist die große Quizfrage – was tut man denn nun gegen die immer wieder aufkommende Müdigkeit?

Wenn man mittags im Büro sitzt und die Augen schneller zufallen, als der Kaffee aus der Maschine läuft: dann ist es Zeit für Trick 17.

Folgend findet ihr einige Tipps, die es einem ermöglichen mit dem Motto Augen zu und durch (oder eben besser nicht!) durch den Tag zu kommen.

1. Let’s face it: Kaffee.

Seien wir doch ehrlich. Koffein ist und bleibt ein Garant dafür einigermaßen wach durch den Tag zu kommen. Alternativ gehen natürlich auch andere Koffein-haltige Getränke, aber die sind in der Regel nicht so hoch “dosiert” und man muss viel mehr davon trinken.
Zum Verständnis: 100ml Kaffee haben 80mg Koffein – die gleiche Menge Cola hat “nur” 15 mg.

2. Lachen!

Funktioniert leider nicht auf Knopfdruck, aber vielleicht gibt es etwas, das zuverlässig für Lacher sorgt?
Ein lustiger Podcast, das Lieblingsvideo auf Youtube?
Wenn das einen zuverlässigen Lacher – aus dem Bauch kommend – fördert, ist das Ziel erreicht.
Lachen pumpt Sauerstoff in den Körper, setzt Stresshormone frei und auch Endorphine, die ja bekanntlich glücklich machen.
Und damit ist man erstmal wieder wach.

3. Treppen steigen

Alternativ zum Treppen steigen – das den Kreislauf ankurbelt – kann man auch eine Runde Gymnastik im Büro machen.
Hilft sicher bei den Kollegen Punkt 2 auszulösen 😉 .

4. Sonnenschein & frische Luft

Treppe runter, eine Runde um den Block – und wieder die Treppe hoch. Hilft! Denn Sonne weckt uns ganz natürlich auch auf. Und die frische Luft tut ihr übriges.

Lüften hat übrigens einen ähnlichen Effekt. Deswegen im Büro immer auf frische Luft achten!


Alles das mag übrigens banal klingen, aber es gibt nun einmal kein probates Mittel gegen Müdigkeit – außer ausreichend Schlaf. Und wenn wir den nicht bekommen: dann müssen wir eben auf die Möglichkeiten zurückgreifen, die uns zur Verfügung stehen.
Und diese ganze Aufzählung von vermeintlichen “Banalitäten” funktionieren. Kombiniert manchmal sogar noch etwas besser.


5. Wasser trinken

Wenn wir den Körper mit ausreichend Wasser versorgen, werden wir auch automatisch wacher.
Der Verarbeitung des Wassers (u.a. das Erhöhen der Wassertemperatur auf Körpertemperatur) kurbelt den Stoffwechsel an – und das heißt: wir werden wacher!

6. Iss gesund!

Es ist bewiesen, dass gesundes Essen uns nicht so müde wacht, wie eine Currywurst mit Pommes.
Darum zum Mittagessen also ein leichter Salat – und auch die Snacks sollten etwas leichtes und gesundes sein. All das macht den Körper stärker und wacher (Stichwort Vitamine!).

7. Den Körper kühlen

Und damit sind verschiedene Möglichkeiten gemeint: wenn man keine Möglichkeit hat, eine (heiß-) kalte Dusche zu nehmen (ein yes! für alle Selbstständigen und die, die aus dem Homeoffice arbeiten!), tut es auch die Möglichkeit die Hand- oder Fußgelenke zu kühlen. Einfach zehn Sekunden unter kaltes Wasser halten und kühlt der Körper herunter.
Das kalte Blut kommt in den Blutkreislauf und ihr fühlt euch so erfrischt.

Außerdem hilft es ein paar Tropfen Pfefferminzöl auf ein feuchtes Handtuch zu geben und sich den Nacken, die Gelenke und Schläfen damit einzureiben. Durch das Öl werden die Stellen dauerhaft gekühlt -> Hallo-Wach!

Wer im Homeoffice arbeitet und Duftstoffe mag, kann übrigens auch eine Kerze mit Pfefferminz anzünden. Das wirkt ebenfalls belebend. Zitrone und Rosmarin haben einen ähnlichen Effekt.


Nach der Anmeldung zu unserem Newsletter erhältst du 2-5 Mal im Monat eine Mail zum Thema Zeit- & Selbstmanagement für berufstätige Eltern. Außerdem erhältst du freien Zugriff auf den Freebie-Bereich und kannst ihn so häufig in Anspruch nehmen, wie du willst. Hier geht es nur um DICH 💙


8. Schlaf

Ich würde das jetzt nicht unbedingt als Geheimtipp bezeichnen, denn wir wissen alle, dass Schlaf gegen Müdigkeit hilft.
Wenn ihr die Möglichkeit habt, einen Powernap zu halten (nicht länger als 20 Minuten, unbedingt den Wecker stellen!), nutzt diese Möglichkeit. Ihr werdet anschließend viel besser durch den Tag kommen.

Aber der ultimative Tipp gegen Müdigkeit:
Ihr werdet wissen, wie viel Stunden ihr braucht, um fit durch den Tag zu kommen. Wer sich daran hält, ist am Ende auch nicht müde. Absoluter Profi-Tipp also: geht rechtzeitig ins Bett!

Kombinieren erlaubt

Das kombinieren dieser Tipps ist übrigens ausdrücklich erlaubt! Frei nach dem Motto “viel hilft viel” einfach ran an den Feind.

Du hast den ultimativen Tipp gegen Müdigkeit? Dann lass ihn mich und alle anderen in den Kommentaren wissen!


Empfohlene Artikel


Alles über Kaffee

Ihr wolltet schon immer mal alles mögliche über Kaffee wissen? Wisst ihr, dass man sich mit Kaffee eigentlich nicht umbringen kann? Auch wenn es immer wieder behauptet wird.
Mehr dazu gibt es hier 👇.

Alles über Kaffee

Routinen

Morgens aufstehen ist die Hölle? Und Abends schaffst du auch kaum etwas? Dann erfahren in meinen Routinen-Posts, wie du das ändern kannst. Endlich produktiv!

Routinen

About the author

Claudia

Claudia

Gründerin & Chefredakteurin von FulltiME.
Vollzeitbeschäftigte Ehefrau und Mama einer Tochter.
"You are not too busy. It's just a matter of priorities".
Claudia möchte mit dem Magazin gerne zeigen, wie man Beruf, Familie und eigene Bedürfnisse unter einen Hut bekommt.

Add Comment

Click here to post a comment

Newsletter


Abonniere den Podcast!

Hier findest du uns!

Don't be shy!
Wir freuen uns mit dir in Kontakt zu treten!

FulltiME Community

Meine Empfehlung

Ein toller Kurs, der mir hilft, Instagram zu verstehen & optimal für das FulltiME Magazin zu nutzen. Ich bin begeistert 💙