Selbstmanagement Zeitmanagement

Die ALPEN-Methode

Habt ihr schon einmal von der ALPEN Methode gehört?

Mit dem Gebirge hat es im Grunde nichts zu tun – die ALPEN Methode ist eine Art und Weise des Selbstmanagements.
Der deutsche Wirtschaftswissenschaftler Lothar Seiwert hat diese Methode entwickelt; und inzwischen ist sie eine der populärsten Selbstmanagement-Methoden geworden.

Die ALPEN-Methode

Wie aber genau setzt sich die ALPEN-Methode zusammen?
Anwenden kann man die Methode sowohl im Beruf als auch im Privatleben.

Aufgaben schreiben. Alle Aufgaben, die an dem Tag erledigt werden müssen, müssen aufgeschrieben werden.
Hier geht es darum wirklich alles aufzuschreiben, denn nur so kann man sich einen wirklichen Überblick verschaffen.

Länge schätzen. Als nächstes geht es darum für jeden aufgeschriebene Tätigkeit eine Dauer abzuschätzen. Umso länger man diese Methode anwendet, umso sicherer, einfacher und treffender werden die Schätzungen über die Länge sein.

Pufferzeit einplanen. Du solltest 40% deiner Zeit als Puffer einplanen. Das bedeutet, dass du an einem normalen Arbeitstag weniger als 5 Stunden Zeit hast, um deine Aufgaben zu verplanen.

Entscheidungen treffen. Der wichtigste Punkt im Alpen-Prinzip. Alle Aufgaben wird man kaum erledigen können – also geht es nun darum zur priorisieren und Aufgaben zu streichen.
Hier kann dir z.B. die Eisenhower Matrix helfen.

Nachkontrolle. Hier geht es darum zu lernen. Mit etwas Zeit wird die Nachkontrolle zum Feierabend immer besser aussehen.
Am Ende eines jeden Tages werden die Ergebnisse kontrolliert: hat man geschafft, wie du es geplant hast? Justiere deine Zeitplanung am nächsten Tag – und deine Planung wird von Tag zu Tag besser werden.

Es ist so einfach, wie es klingt

Die ALPEN-Methode besticht durch ihre simple und einfache Anwendungsmöglichkeit – genau das, was man sich wünscht. Nicht lange darüber studieren, sondern direkt anwenden.

Tags

About the author

Claudia

Claudia

Gründerin & Chefredakteurin von FulltiME.
Vollzeitbeschäftigte Ehefrau und Mama einer Tochter.
"You are not too busy. It's just a matter of priorities".
Claudia möchte mit dem Magazin gerne zeigen, wie man Beruf, Familie und eigene Bedürfnisse unter einen Hut bekommt.

Add Comment

Click here to post a comment

Newsletter


Abonniere den Podcast!

Hier findest du uns!

Don't be shy!
Wir freuen uns mit dir in Kontakt zu treten!

FulltiME Community

Meine Empfehlung

Ein toller Kurs, der mir hilft, Instagram zu verstehen & optimal für das FulltiME Magazin zu nutzen. Ich bin begeistert 💙