Mindset Selbstmanagement Zeitmanagement

Wie du deinen Tag rockst, auch wenn du keine Motivation hast

Jeder kennt diese Tage, an denen die To Do Liste vom Esstisch bis nach Athen geht, die Motivation aber locker am Strand liegt und einen Cocktail schlürft.

Wie man an solchen Tagen trotzdem trotzdem seinen Kram geregelt bekommt, lest ihr heute hier nach.

Wie du deinen Tag rockst, auch wenn du keine Motivation hast.

Die folgenden Tipps kannst du sowohl im Job als auch im Privatleben anwenden – sie sind universell einsetzbar und funktionieren wunderbar.

1 – Warte nicht auf die Motivation

An Tagen, an denen man einfach nicht starten will, ist es am einfachsten einfach anzufangen. Wenn die Motivation nicht aufkommen will, dann muss man sie langsam herauskitzeln.

Starte mit etwas einfachem, das die leicht fällt – und du wirst sehen, dass es danach wie von alleine weiter geht. Wahrscheinlich wird der große Spaß an diesem Tag nicht mehr aufkommen, aber in diese, Fall zählt es, das die Arbeit erledigt ist.

2 – Halte die Dinge simpel

Halt die Dinge einfach. Wenn man seine Arbeit schaffen muss, ist es sinnvoll die Dinge zu bearbeiten, die einfach sind und dir leicht von der Hand gehen. So kannst du sicher gehen, dass du nicht obendrein noch frustriert bist.

3 – Nutze eine Arbeitstechnik, die dir hilft den Überblick zu behalten

Mehr noch als sonst ist es eine große Hilfe an Tagen, an denen die Motivation fehlt, strukturiert zu arbeiten. Hier haben wir dir schon einmal ein paar Arbeitstechniken vorgestellt, die dir helfen können. Durch das strukturierte Arbeiten soll verhindert werden, dass du das Gefühl hast, nicht “on top of the Game” zu sein.

Du sollst deine Arbeit beherrschen, nicht deine Arbeit dich.

4 – Plane dir feste Pausen ein

Pausen motivieren und sind wichtig für die Konzentration. Plane dir also ausreichend Pausen ein. Auch hier gibt es Techniken, die einen an die Hand nehmen.

5 – Plane deinen Feierabend

Klingt komisch? Hilft aber! Bevor du mit der Arbeit startest, überlegst du dir, wann du Feierabend machst und dich dem Dingen im Leben widmest, zu denen du Lust hast. Es fällt leichter die Aufgaben des Tages anzugehen (auf die du keine Lust hast), wenn du weißt, wann du fertig bist.

Plus einige Tipps für die Arbeitswelt

Während die obigen Punkte universell genutzt werden können, sind die folgendem Punkte eher auf die Arbeitswelt anzuwenden.

6 – Arbeite an einem aufgeräumten Schreibtisch

Dieser Punkt ist ein Dauerbrenner im Magazin: denn wenn der Schreibtisch ordentlich ist und nur Arbeitsutensilien auf ihm liegen, arbeitet es sich besser und konzentrierter.

7 – Suche die wichtigsten Aufgaben heraus

Wenn die To Do Liste von deinem Schreibtisch bis nach Athen reicht, priorisiere die Liste stark durch. Meistens reicht es schon aus die Prio 1 Tasks zu identifizieren und zu bearbeiten – wenn das geschafft ist, dürfte das Hochgefühl, die Aufgaben erledigt zu haben, ausreichen, um auch die Prio 2 Aufgaben in Angriff zu nehmen. Oder der Arbeitstag ist beendet und am nächsten Tag geht es wieder motivierter zur Sache 😉

Und für alle, die von zuhause arbeiten, sind die die folgendem Tipps:

8 – Anständig kleiden

An manchen Tagen mag es gut klappen im Pyjama zu arbeiten. Wenn die Motivation allerdings niedrig ist, ist es eine große Hilfe sich zurecht zu machen. Frisieren, Arbeitskleidung anziehen und (für alle Damen) schminken. Das hebt die Stimmung!

9 – Gemeinschaftlich arbeiten

Wenn das Motivationsloch als Selbstständiger sehr tief ist, kann es helfen sich eine Bürogemeinschaft zu suchen. Inzwischen gibt es in vielen Städten Büros in die man sich auch (kurzfristig und tageweise) einmieten kann. Es ist schön, auch andere Freelancer zu treffen und einfach wieder einmal das Gefühl zu haben, das man nicht ganz allein mit seinen Sorgen und Problem ist.

Und zum Schluss noch einmal ein Tipp für alle:

10 – Belohne dich

Der (Arbeits-) Tag hat sich nach harter Arbeit angefühlt, obwohl du nicht so viel geleistet hast, wie an anderen Tagen? Scheiß drauf!

Wenn es sich angefühlt hat, als hätte man eine Belohnung verdient – dann gönne sie dir.

Fazit

Selbst an Tagen, an denen die Motivation schwach ist, lässt sich mit ein paar Tricks etwas aus dem Tag heraus holen. Ich hoffe diese zehn Tricks helfen dir, um auch an Tagen mit wenig Motivation das Meiste aus dem Tag herauszuholen.

About the author

Claudia

Claudia

Gründerin & Chefredakteurin von FulltiME.
Vollzeitbeschäftigte Ehefrau und Mama einer Tochter.
"You are not too busy. It's just a matter of priorities".
Claudia möchte mit dem Magazin gerne zeigen, wie man Beruf, Familie und eigene Bedürfnisse unter einen Hut bekommt.

2 Comments

Click here to post a comment

Newsletter


Abonniere den Podcast!

Hier findest du uns!

Don't be shy!
Wir freuen uns mit dir in Kontakt zu treten!

FulltiME Community

Meine Empfehlung

Ein toller Kurs, der mir hilft, Instagram zu verstehen & optimal für das FulltiME Magazin zu nutzen. Ich bin begeistert 💙